Wer wir sind, was wir machen & wie wir arbeiten

Eine detaillierte Projektbeschreibung von Abenteuer Liebe zum Download.

Sexuelle Bildung der Jungen Kirche als Ergänzung zum Unterricht

Steiermarkweit haben im vergangenen Jahr über 6000 Kinder und Jugendliche – von der 4. Klasse Volksschule bis zur Oberstufe – an Workshops von Abenteuer Liebe teilgenommen. Abenteuer Liebe bietet Sexualpädagogik für die gesamte Klasse, also konfessionsunabhängig mit allen Kindern und Jugendlichen. Wir gehen vom Leben der jungen Menschen aus und beschäftigen uns mit den vielen Fragen, die sie beeinflusst durch Medien und das soziale Umfeld haben.

Die Basis unserer Workshops bilden allgemein gültige humane Werte, wie sie zum Beispiel auch in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte  definiert sind. Unsere Ziele decken sich mit dem „Grundsatzerlass Sexualpädagogik“ des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Diese sind konkret: Liebe und Sexualität als bedeutsame Lebenskraft zu sehen, den eigenen Körper zu akzeptieren und wertzuschätzen, ein positives Selbstbild und Selbstwertgefühl aufzubauen, eine positive Geschlechtsidentität und sexuelle Identität auszubilden, anzuerkennen, dass Sexualität einvernehmlich, freiwillig und gleichberechtigt ist, für die Gesundheit und das Wohlbefinden von sich und anderen verantwortlich zu sein, die Vielfalt von Menschen, Beziehungen und Lebensstilen, von unterschiedlichen Ethnien, Kulturen und Religionen zu respektieren und anzuerkennen.

Uns ist bewusst, dass unsere Workshops nur ein kleiner Mosaikstein in der sexuellen Bildung sind, sie aber auch zum Schutz vor sexueller Gewalt beitragen können.

Downloads